Willkommen
 Demnächstiges
 Aktuelles
 Rückblickendes
 Informatielles
 Gottesdienste/Gemeindegruppen
 unsere Mitarbeiter
 Netzadressen, Suche, Übersetzungen Übersetzungen
 Impressum
Startseite: Willkommen
 Vorstellung Petri-Nikolai
   Wo sind wir?
   vielerlei Bilder 1, 2, 3, 4
 Kindergarten Petri-Nikolai Bild: Logo Kindergarten– Klick zum Vergrößern
 Silbermannorgel
   Organisten und Gästebuch
   vielerlei Bilder
 Gebäude und Innenraum
   Türme und Glocken
   Ausstellungen, Skulpturen & Press
   Historie
   vielerlei Bilder
Startseite: Willkommen
 Vorstellung St. Johannis
   Wo sind wir?
   vielerlei Bilder
 Kindergarten St. Johannis Bild: Logo Kindergarten– Klick zum Vergrößern
 Jehmlich-Orgel
 Gebäude und Räume
   Fensterkreuz
   Turm und Glocken
   Geschichte der Gemeinde
 Partnergemeinde
    letzte Änderung: 20. Nov. 2017       

Mini-Logo St. JohannisMini-Logo Petri-Nikolai

Rückblick

2017 erstes Halbjahr


Die Rückblick-Seiten sind wegen ihrer Größe aufgeteilt:

 2017:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2016:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2015:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2014:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2013:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2012:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2011:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2010:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2009:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2008:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2007:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2006:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2005:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2004:     Link komplett
 2003:     Link komplett
 2002:     Link komplett
 

Eindrücke von den letzten Veranstaltungen, Konzerten, Gottesdiensten und anderen Punkten aus dem Gemeindeleben unserer Kirche finden Sie unter „Aktuelles“, hier befindet sich ist eine kleine, feine Auswahl aus zurückliegenden Veranstaltungen, welche den Zeitrahmen der Aktualität verlassen und aus diesem Grunde ihren Anspruch auf einen Eintrag bei „Aktuelles“ verwirkt haben. Ausdrücklich ist dies nur eine Auswahl, weil nicht immer und überall ein Fotoapparat dabei ist.

 

Mittwoch, 28.06.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735.


Donnerstag bis Sonntag, 22.06. bis 25.06.2017
Logo Ort Petrikirche zum Bergstadtfest in und vor der Petrikirche:

Bild: Bergstadtfest – Klick zum Vergrößern Bild: Bergstadtfest – Klick zum Vergrößern Bild: Bergstadtfest – Klick zum Vergrößern
Signet Verlässlich geöffnete Kirche
Wie in jedem Jahr lud die Offene Petrikirche Besucher und Ruhesuchende zum Verweilen ein.
Vergnügt spielte Steffen Döhner zur Freude der Besucher der Offenen Petrikirche die Silbermannorgel. Ob das Dauer-Telefongespräch nach Bonn (man beachte die Ohrhörer!) zu seinem fröhlichen Schlagen der Orgel beigetragen hatte, bleibt wohlwollend zu vermuten.

Plakat: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Fotos: Vernissage 15.06.2017
Gern durfte die Ausstellung von André Schulze (Dresden) „Revier“ – Malerei besichtigt werden.

Bild: Turm-Panorama groß – Klick zum Vergrößern

Bild: Bergstadtfest – Klick zum Vergrößern Bild: Petriturm – Klick zum Vergrößern Bild: Petriturm – Klick zum Vergrößern Bild: Petriturm – Klick zum Vergrößern Bild: Petriturm – Klick zum Vergrößern Bild: Petriturm – Klick zum Vergrößern Bild: Petriturm – Klick zum Vergrößern Bild: Bergstadtfest – Klick zum Vergrößern Bild: Petriturm – Klick zum Vergrößern Bild: Petriturm – Klick zum Vergrößern
Junge Menschen ermöglichten die Besteigung des Petriturmes, dem höchsten Turm der Freiberger Altstadt.
In 72 Metern Höhe hatten Turmbesteiger einen überwältigenden Blick auf die Bergstadt Freiberg und ihrer Umgebung.

Bild: Petriturm – Klick zum Vergrößern Bild: Petriturm – Klick zum Vergrößern
Rund um die Petrikirche: „Kinder- & Familienwelt“ des Ökumenischen Arbeitskreises.


Sonntag, 25.06.2017 (2. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Herr Schult.


Samstag, 24.06.2017
Logo Ort St. Johannis 18:00 Uhr auf dem ehemaligen Johannisfriedhof (Chemnitzer Straße):
Johannisandacht mit Superintendent Noth.

Logo Ort St. Johannis 19:00 Uhr auf dem Donatsfriedhof:
Johannisandacht mit Superintendent Noth.
Bild: Johannisandacht – Klick zum Vergrößern
Der Posaunenchor begleitete die gut besuchte Johannisandacht auf dem ehemaligen Johannisfriedhof an der Chemnitzer Straße, auf der Superintendent Noth einprägsame Worte zum Thema „Loslassen“ fand.
(Text und Foto: Eckhard Göhler)


Mittwoch, 21.06.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Kirchenmusikdirektor Dietrich Wagler – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Kirchenmusikdirektor Dietrich Wagler.


Montag, 19.06.2017
Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Sitzung des Kirchenvorstandes Petri-Nikolai
Smiley Kreuz Smiley Mädchen Du-du! Smiley Junge Denken 02 Smiley Junge Fotograf Smiley Mädchen Gucken Smiley Junge Hobel Smiley Mädchen zwinker Smiley Mädchen niesen Smiley Junge ja Smiley Junge Hammer Smiley Junge schreiben 01


Sonntag, 18.06.2017
Logo Ort St. Johannis 16:30 Uhr in St. Johannis:
Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern
Sommerkonzert des Kinder- und Jugendorchesters des Collegium musicum Freiberg

Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern
Viele Zuhörer durften heute eine musikalische Meisterleistung erleben. Das große Spektrum der aufgeführten Stücke reichte von Frescobaldi über Paganelli, Vivaldi, Albioni, Williams bis zum Ungarn Kokai.

Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern
Dirk Brandenburger dirigierte gestenreich und mitreißend die hochkonzentrierten Instrumentalisten.

Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern
In einer Pause zwischen zwei Stücken erhob sich Kulturamtsleiter Andreas Schwinger. Er freute sich sichtlich, gemeinsam mit Altoberbürgermeister Konrad Heinze dem Kinder- und Jugendorchester des Collegium musicum den Kunstförderpreis der Stadt Freiberg zu überreichen. Rhena Wulf und Dirk Brandenburger nutzten die Gelegenheit, vielen Menschen, ohne die die erfolgreiche Arbeit dieses Chores nicht möglich wäre, zu danken.
Auch den Beiden vielen Dank für ihr großes Engagement!

Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern Bild: Sommerkonzert – Klick zum Vergrößern
Mit viel Beifall bedankten sich die Zuhörer. Nach dem Konzert wich die Anspannung einer glücklichen Gelöstheit. Mit einem Gruppenbild endete der schöne musikalische Sonntagnachmittag.


Sonntag, 18.06.2017 (1. Sonntag nach Trinitatis)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Familiengottesdienst zum Schuljahresabschluss mit Frau Matthes und Frau Thiele.

Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Predigtgottesdienst, es predigte Prof. Husemann.


Samstag, 17.06.2017
Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: Ensemble Montserrat – Klick zum Vergrößern
Ensemble Montserrat: Ich trage eine Sehnsucht – Musik auf dem Jakobsweg
Musik aus dem Libre Vermeill de Montserrat, aus dem Laudario di Cortona, Cantigas de Santa Maria und deutschen Pilgerliedern (13. bis 16. Jahrhundert).

Bild: Montserrat – Klick zum Vergrößern Bild: Montserrat – Klick zum Vergrößern Bild: Montserrat – Klick zum Vergrößern
Unter den Klängen Jahrhunderter alter Lieder zogen die Musiker ein. Sie entführten die Zuhörer in andere Zeiten und Räume, vergangen geglaubte Melodien und Texte wurden lebendig.

Bild: Montserrat – Klick zum Vergrößern Bild: Montserrat – Klick zum Vergrößern Bild: Montserrat – Klick zum Vergrößern Bild: Montserrat – Klick zum Vergrößern Bild: Montserrat – Klick zum Vergrößern
Peter Kuhnsch – Historisches Schlagwerk
Luise Ludewig, Katja Johanning – Blockflöten
Friederike Urban – Gesang
Ekkehard Werner – Schlüsselfidel

Bild: Montserrat – Klick zum Vergrößern Bild: Montserrat – Klick zum Vergrößern Bild: Montserrat – Klick zum Vergrößern
Das Ende des Konzertes: Leise verklang beim Auszug Musik und Gesang bis zu atemloser Stille.
Rechts: Fachleute unter sich. Peter Kuhnsch erläuterte dem Musiker Günter Heinz Herkunft und Technik seiner exotischen Instrumente.


Donnerstag, 15.06.2017
Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Malerei: „Revier“
Vernissage zur Ausstellung von André Schulze (Dresden).

Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Ausstellungsministerin Sabine Lohmann Smiley Blumenstrauß Junge begrüßte mit netten Worten die vielen Freunde der Kunst von André Schulze. In wenigen Worten skizzierte sie ihre Bekanntschaft mit dem Künstler und die (exakten) Umstände des Aufbaues der Ausstellung.
Kantor Clemens Lucke begleitete am Flügel mit zu den Kunstwerken passenden Klängen diese Vernissage.
Und schon war die Ausstllung eröffnet, und die Besucher eilten in die Winterkirche alias Ausstellungsraum.

Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Die Neugier der Besucher war groß. Sie erfreuten sich an der besonderen Sichtweise des Künstlers André Schulze, seinen exakten Linien und gleichzeitig Deteilverliebtheit. Beim genauen Hinsehen konnten viele Kleinigkeiten gefunden werden, die erst Staunen und dann ein Lächeln auf die Gesichter zauberten.

Die Ausstellung lädt vom Freitag, 16.06.2017 bis zum Sonntag, 20.08.2017, im Rahmen der Offenen Petrikirche zur Betrachtung ein.


Mittwoch, 14.06.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Domkantor Albrecht Koch – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Domkantor Albrecht Koch.


Dienstag, 13.06.2017
Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Große Grillfeier der Kantorei und des Posaunenchores:
Sommerchorfeier-Chorsommerfeier-Feierchorsommer-Feiersommerchor-Sommerfeierchor-Chorfeiersommer
Smiley: Messer Gabel Mädchen Smiley: Messer Gabel Junge Smiley: Messer Gabel Mädchen Smiley: Messer Gabel Junge Smiley: Junge Posaune Smiley: Junge Trompete Smiley: Junge Posaune Smiley: Junge Trompete Smiley: Dirigent Junge Smiley: singen Junge Smiley: singen Mädchen Smiley: singen Junge Smiley: singen Mädchen Smiley: singen Junge Smiley: singen Mädchen
Bild: Chorgrillen – Klick zum Vergrößern Bild: Chorgrillen – Klick zum Vergrößern Bild: Chorgrillen – Klick zum Vergrößern Bild: Chorgrillen – Klick zum Vergrößern
Was tut ein Chor bei seinen Zusammenkünften? Er singt. Und so begann dieser Abend mit Wohlklang und Harmonie. Auch der Posaunenchor ist ein Chor, und so beteiligten sich die Posaunenchoristen am Gesang der Vokalchoristen.

Bild: Chorgrillen – Klick zum Vergrößern Bild: Chorgrillen – Klick zum Vergrößern Bild: Chorgrillen – Klick zum Vergrößern Bild: Chorgrillen – Klick zum Vergrößern Bild: Chorgrillen – Klick zum Vergrößern
Singen ist anstrengend und benötigt viel Energie. Damit niemand erschöpft in sich zusammenfällt, wurden größere Mengen Speisen aufgetragen und mit großer Freude verzehrt. Förderlich dafür war, dass das Buffet der Tisch der Tausend Köstlichkeiten war, welche mitsamt des vorzüglich zubereiteten Grillgutes viele kulinarische Ergötzlichkeiten anbot.

Bild: Chorgrillen – Klick zum Vergrößern
So sieht ein Grill aus, nachdem alles aufgegessen wurde!

Dem Vernehmen nach dauerte der Abend noch lang …


Sonntag, 11.06.2017 (Trinitatis)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Festgottesdienst zur Jubelkonfirmation, es predigte Herr Müller.
Die Kantorei begleitete den Gottesdienst.
Anschließend wurde zur SuppenSonntagsSuppe eingeladen.


Donnerstag, 08.06.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis   Logo Ort King’s Schmiedeberg abends in der Petrikirche:
Bild: Schmiedeberg – Klick zum Vergrößern
Beginn der ersten Sitzung zur Vorbereitung der nächsten Gemeinde(n)freizeit in Schmiedeberg
Große Ideen wurden geboren, viele Pläne entstanden, aus denen später die Besten ausgewählt werden, damit die Gemeinde(n)freizeit 2018 mindestens genauso schön wird wie die Gemeinde(n)freizeit 2016!
Es werden wieder:
• Urgroßeltern, Eltern, ein Elter, Onkels, Tanten, Kinder, Neffen, Nichten, Enkel, Freunde, Einzelpersonen,
• Männer, Frauen, Jugend, sehr Große, Große, Kleine, sehr Kleine,
• Familienmitglieder aller Art, auch Biene, Bär, Giraffe, Hase und andere aus Stoff oder Watte oder Kuschel oder Schmuse oder Plüsch oder Wolle,
• Personen zwischen 0 und über 100 Jahren,
• und alle anderen auch
über das Himmelfahrts-Wochenende vom 10. bis zum 13.05.2018 in das King’s – Das Quartier im Erzgebirge (Martin-Luther-King-Haus) (Link www.kingsquartier.de) nach Schmiedeberg eingeladen!


Mittwoch, 07.06.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Kantor Clemens Lucke – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Kantor Clemens Lucke.


Dienstag, 06.06.2017
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Montag, 05.06.2017 (Pfingstmontag)
Logo Ort Dom 10:00 Uhr im Dom:
Kantatengottesdienst


Sonntag, 04.06.2017 (Pfingstsonntag)
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Festgottesdienst zur Konfirmation der Konfirmanden der Kirchgemeinde Petri-Nikolai und der Kirchgemeinde St. Johannis.
Die Kantorei begleitete diesen Gottesdienst.

Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern
Der Stolz der Eltern, Verwandtschaft und aller Gemeinden: Wir freuen uns über die Konfirmanden Nicola Aigeltinger, Ella Fischer, Xavier Hartmann, Meret Kalkbrenner, Paul Leipe, Nora Pönitz, Aaron Schmidt und Meike Wirth.
Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern
Viele Menschen kamen, um Gott zu loben und die Konfirmanden zu ehren. Zu Beginn des Festgottesdienstes zogen unter Orgel- und Chorgesang Konfirmanden und Kirchvorsteher ein. Lektor war Dr. Göhler, dann predigte Pfarrer Tetzner. Dabei sprach er jeden Einzelnen der Konfirmanden an, berichtete über die wertvollen individuellen Besonderheiten der jungen Menschen (vom Getreidekorn, welches gern Hühnerfutter geworden wäre, über eine Whatsapp-Gruppe, bis zu Sport und vielem anderen mehr). Deutlich wurde, dass er sehr gern mit ihnen in den Konfirmandenstunden zusammen war.

Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern
Nach der Konfirmationshandlung durch Pfarrer Tetzner einschließlich einer Taufe freute sich Dr. Müller als Vertreter der Kirchenvorstände sichtlich über die Konfirmanden. Traditionell lud auch die Junge Gemeinde sehr originell die nun nicht mehr Konfirmanden, sondern Konfirmierten zu ihren Abenden ein.
Eine gelungene Überraschung: Die Schwester einer Konfirmandin, Laura Wagner, sang während des Abendmahls „Domine Deus“ von A. Vivaldi.

Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmation – Klick zum Vergrößern
All dies und auch den Auszug der Konfirmanden am Schluss des Gottesdienstes filmte der amtlich bestallte Videographist Herr Thiemer. Er wird netterweise jedem der jungen Menschen eine DVD mit Aufnahmen von ihrem Festgottesdienst schneiden, damit sie sich abseits der Aufregung mit ihren Familien erinnern können.

Nach dem Ende des Festgottesdienstes war noch Fototermin. Viele Millionen Fotos wurden produziert. Die Motive hielten freundlich lächelnd bewundernswert geduldig aus, bis auch der Letzte der Fotografen seinen (virtuellen) Film vollfotografiert hatte und der letzte Akku leer war. Eltern und Geschwister, Lieblingsgroßmütter, stolze Großväter, Tanten und Onkel aus weiter Ferne, Cousinchen und Freunde und alle anderen auch gratulierten.


Liebe Konfirmanden! Ihr wart heute so wie immer zu Recht Hauptpersonen; der Stolz der Gemeinden und Eurer Familie; junge, interessante, vielversprechenden Menschen, gut gewandet und prachtvoll anzusehen! Möget Ihr, wo immer Ihr Wurzeln schlagt, eine christliche Gemeinde und Gemeinschaft finden, in der Ihr Euch wohlfühlt, möget Ihr jederzeit Halt finden und Halt geben können, möge Gottes Segen immer mit Euch sein, und – mögen Euch anlässlich Eures Festtages Tausende gute Wünsche und ebensoviele kleine und große Geschenke zuteil werden!

(Fotos: u.a. Sibylle Forberg)


Samstag, 03.06.2017
Logo Ort Freiberg Logo Silbermannorgel Orgel-Nachtwanderung mit vier Organisten
Beginn 18:00 Uhr im Dom, dann Annenkapelle, Nikolaikirche, katholische Johanniskirche.
Logo Ort Petrikirche Abschluss 22:00 Uhr Petrikirche:
Nachtkonzert mit Orgelmusik für zwei- bis zu acht Hände und Füße.


Mittwoch, 31.05.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Dr. Felix Friedrich (Altenburg) – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Dr. Felix Friedrich (Altenburg).


Dienstag, 30.05.2017
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Montag, 29.05.2017
Logo Ort St. Johannis 19:30 Uhr in St. Johannis:
Öffentlichkeitsabend der Freiberger Hospizgruppe
Thema: „Loslassen – ein lebenslanger Prozess“
Referentin: Elisabeth Knoth, Psychotherapeutische Heilpraktikerin


Sonntag, 28.05.2017
Kirchentag in Berlin:
Bild: Kirchentag – Klick zum Vergrößern Bild: Kirchentag – Klick zum Vergrößern Bild: Kirchentag – Klick zum Vergrößern
Impressionen: Unsere Jugend als Helfer und Gottesdienst am Brandenburger Tor …
(Fotos: Stefan Link)


Kirchentag in Leipzig:
Bild: Kirchentag – Klick zum Vergrößern Bild: Kirchentag – Klick zum Vergrößern Bild: Kirchentag – Klick zum Vergrößern Bild: Kirchentag – Klick zum Vergrößern Bild: Kirchentag – Klick zum Vergrößern Bild: Kirchentag – Klick zum Vergrößern   Bild: Kirchentag – Klick zum Vergrößern Bild: Kirchentag – Klick zum Vergrößern Bild: Kirchentag – Klick zum Vergrößern Bild: Kirchentag – Klick zum Vergrößern Bild: Kirchentag – Klick zum Vergrößern
Zwei Mal hatten die Kirchentagsbesucher die Gelegenheit, die Reformationskantate BWV 80 in der Leipziger Bethanienkirche einmal anders zu sehen und zu hören. Gespielt von unserer persischen Gemeinde aus Freiberg unter der Leitung von Markus Gille und Amir Nikou. Vielen Dank! Dankbar sind wir auch für die liebevolle Begleitung durch Katja und Anne, welche den Fahrdienst mit übernommen haben. Ein besonderes Erlebnis war, als wir als Gruppe die Motette mit dem Thomanerchor in der Thomaskirche mit der Reformationskantate BWV 80 im Original hörten und an das Grab und Denkmal von Johann Sebastian Bach tragen.
(Text: Michael Tetzner, Fotos: u.a. Michael Tetzner)


Sonntag, 28.05.2017 (Exaudi)
Logo Ort Jakobi 12:00 Uhr in der Jakobikirche:
Abschlussgottesdienst des Evangelischen Kirchentags mit einer Fernsehübertragung aus Wittenberg.


Donnerstag, 25.05.2017 (Christi Himmelfahrt)
Logo Ort Zug 10:00 Uhr in der Kapelle Zug:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer Liebscher.


Mittwoch, 24.05.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Karl Eckel.


Dienstag, 23.05.2017
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Montag, 22.05.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis
Bild: Nachrichten neu – Klick zum Herunterladen
Die neue Ausgabe „Juni/Juli/August“ der gemeinsamen Kirchennachrichten der Schwestergemeinden Petri-Nikolai und St. Johannis wurden als Information und Einladung für Fern und Nah fertiggestellt.

Logo: Dokument Diese Nachrichten und viele andere Dokumente sind auf diesen Seiten auch unter dem Menüpunkt „Informatielles“ zu finden.


Sonntag, 21.05.2017 (Rogate)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Frau Ciesielski.

Logo Ort Petrikirche Logo Ort Kindergarten Petri-Nikolai 14:30 Uhr im „Kindergarten Petri-Nikolai“ (Himmelfahrtsgasse 13c):
Plakat: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern
Smiley Megaphon Mädchen Smiley Schaukelpferd Mädchen Smiley Bär Mädchen Smiley fröhlich Smiley Gießkanne Mädchen Smiley Mädchen Kind Kind Smiley Springseil Mädchen Smiley Springseil Junge Smiley Schild Hallo Smiley Ast Junge Smiley Tanzen Reihe
Festgottesdienst und Gemeindefest zum 70. Geburtstag des Kindergartens, es predigte Pfarrer Laskowski.
Spiel, Bastelei, Theater, „Feuertanz“-Musik und Zeit zum Verweilen vom Kaffeekränzchen bis zur Abendgrillwurst.
Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern
Auch wenn der Zeitplan mehr ein ungefährer Hinweis war, so konnte an ihm jeder sehen, dass die vielen Programmpunkte für eine Festwoche gereicht hätten. Kindergartenleiterin Doreen Fröbe freute sich über das gute Wetter (selbstverständlich war es gut, zum Kindergartengeburtstag kann es nur gut sein) und über die vielen, vielen, vielen (deutlich über 300) Kindergartengeburtstagsgäste!

Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern
Das Kindergartengeburtstagsfest begann mit einem Festgottesdienst. Unter aufmerksamer Beobachtung des „Kanal 9 Erzgebirge“ spielte die Adelband fröhliche Musik, es wurde gemeinsam gesungen, der Pantomime Siegmar Cholet zeigte seine Motorradpanne (er kam mit dem Opa trotzdem rechtzeitig zum Kindergartengeburtstagsfest an), und Pfarrer Laskowski hatte bei seiner Predigt laute „Jaaaa!“ und „Nein!“ und „Klopf“ und „Such“-Unterstützung.

Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern
Die vielen Millionen Kindergartengeburtstagsfestkuchenstücke passten kaum auf die Tische. Weil die Kindergartengeburtstagsfestgäste ganz großen Hunger hatten, wurde die riesenlange Kuchentafel ganz schnell umstellt. Jedes Einzelne der Kuchenstückchen war ganz besonders köstlich. Wer schon fertiggegessen hatte, konnte im Kindergartengarten herumtoben oder dabei zusehen.

Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern
Kleine Kinder (wie hier Samuel Amgalan) und jetzt erwachsene Kindergartenkinder (wie hier Johannes Fröbe, der nun selbst Kinder und Enkel hat), schauten sich alles an und freuten sich.

Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern
Eine unglaublich spannende Geschichte: Die Großmutter wollte Geburtstag feiern, der Fuchs aber hatte alle Pfannkuchen weggenommen! Gut, dass die Kinder das beobachtet hatten, sie konnten es gleich weitererzählen. Der Kasper und das Krokodil und die Hexe und der König (der dabei seine Krone verloren hatte) und der Räuber (der die Krone am liebsten behalten hätte) und die Polizistin (die hingefallen war und erstmal verbunden werden musste) und noch mehr Leute verfolgten in einer wilden Jagd den Fuchs. Am Ende waren plötzlich alle Pfannkuchen wieder da und alle gratulierten der Großmutter.

Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern
Nun hatten alle Zeit, auf dem Platz vor dem Kindergarten und im Kindergartengarten zu tanzen, sich ein Rezeptbuch anzusehen (interessant: „Man nehme für 100 Kinder …“), Spiele mitzumachen, zu Basteln, am Lagerfeuer zu sitzen, große Seifenblasen fliegen zu lassen, herumzurennen, sich auszuruhen und auch zuzuschauen.

Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern
An einer Stelle standen Grills, an den Grills standen Männer und daneben lagen in großen Schüsseln viele Bratwürste. An einer anderen Stelle standen wieder viele Tische nebeneinander, und auf den Tischen standen noch mehr große Schüsseln mit Salaten. Weil die Kindergartengeburtstagsgäste schon wieder Hunger hatten, gingen sie zuerst zu den Bratwürsten und holten sich eine oder zwei davon, und dann zu den Salatschüsseln, denn Bratwürste und Salat gehören zusammen! Dazu spielte die „Feuertanz“-Musik, und wer fertiggegessen hatte oder auch eine Pause machen wollte, konnte zur fröhlichen Musik tanzen.
Leider war es dann schon Abend, und das Kindergartengeburtstagsfest zu Ende. Zum Abschluss waren noch einmal alle bei einem Rundtanz dabei (mit Drehen und die Einen vor und die Anderen vor und alle etwas zu Seite).

Bild: Kindergartengeburtstag – Klick zum Vergrößern Smiley: Danke Junge Smiley: Danke Mädchen
Das war ein schönes Kindergartengeburtstagsfest!
Vielen Dank allen, die vorbereitet–kuchengebacken–musiziert–gesungen–getanzt–gegessen–Salatezubereitet–gespielt–gegrillt–mitgefeiert–undnochvielmehr hatten!


Samstag, 20.05.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: Orgelkonzert – Klick zum Vergrößern
Konzert an der Silbermannorgel
Alexander Fiseisky (Moskau) spielte Werke von Johann Sebastian Bach.


Samstag, 20.05.2017
Logo Ort Petrikirche 09:00 Uhr bis sauber in der Petrikirche:
Plakat: Petrikirchenfrühjahrsputz – Klick zum Vergrößern
Petrikirchenfrühjahrsputz
Viele Helfer wurden gebraucht, auf dass unsere Petrikirche frei von Schmutz und Staub sei!

Smiley Spinne Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Smiley Fensterputzen Junge Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Smiley Fenster Junge Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Smiley Staubsaugen Junge Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Smiley Staubwedel Mädchen Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Smiley Kehren Mädchen Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Smiley Wischen Mädchen Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern
Spinnen und Touristen wunderten sich mit großen Augen über die vielen wuselnden Menschen in der Petrikirche: Die Ersteren wenig begeistert, die Letzteren anerkennend. Allerorten war Betriebsamkeit, unzählige Staubsauger, schmutzfreie Fußböden und Treppen, blitzsaubere Tische und Stühle, Türen, Kirchenbänke. Die Petrikirche hat genau 57 Kirchenfenster mit 242 Fensterflügeln, d. h. über 1000 Einzelfensterinnenseiten und 1000 Einzelfensteraußenseiten, und annähernd alle wurden poliert. Und die Glastüren und Fenster im Innern der Kirche auch.

Smiley Sekt Junge Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Smiley Hochwerf Junge Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Smiley Lachen Jungs Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern Bild: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern
Zwischendurch wurde beim Saubermachen ganz kurz innegehalten und – Geburtstag gefeiert!

Die Petrikirche freute sich und bedankte sich bei allen 24(!) Helfern durch fröhlichen Glanz. Nun können alle Gottesdienstbesucher, Konfirmanden und Konfirmandengäste, Offene-Kirche-Touristen und alle anderen auch ohne Befürchtung einer Verschmutzung ihrer erlesenen Festkleidung eine schmutz- und staubfreie Petrikirche erleben!
Reinlichsten Dank allen, welche ihre Freizeit und Kraft dem oft unterschätzten, jedoch hochwichtigen Zweck opferten, die Kirche in ein sauberes Gotteshaus zu verwandeln!


Mittwoch, 17.05.2017
Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Gregorianik – Klick zum Vergrößern Bild: Gregorianik – Klick zum Vergrößern Bild: Gregorianik – Klick zum Vergrößern Bild: Gregorianik – Klick zum Vergrößern Bild: Gregorianik – Klick zum Vergrößern
Fast 200 Besucher hörten im ersten Teil des Konzertes „The Gregorian Voices“ geistliche Gesänge. Wenn diese auch nicht dem reinen gregorianischem Stil entsprachen, waren sie jedoch immer harmonievollendet und von großer Dynamik.

Bild: Gregorianik – Klick zum Vergrößern Bild: Gregorianik – Klick zum Vergrößern Bild: Gregorianik – Klick zum Vergrößern Bild: Gregorianik – Klick zum Vergrößern Bild: Gregorianik – Klick zum Vergrößern Bild: Gregorianik – Klick zum Vergrößern
Alsbald wechselten die acht Bulgaren zu moderneren Melodien. Mit Cohans „Halleluja“ über „I’m sailing“, „Tears In Heaven“ bis zur dritten(!) Zugabe „Thank You For The Music“ begeisterten sie die Zuhörer.


Mittwoch, 17.05.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielten Studenten der „Akademie múzických umení v Praze“ (AMU Prag).


Dienstag, 16.05.2017
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 14.05.2017 (Kantate)
Logo Ort Petrikirche 14:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl und Frühlingsfest.
Die Kantorei der Petrikirche begleitete diesen Gottesdienst.
Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Smiley Chor Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern
Schon wieder Luther?
Zu Recht. In einer interessanten Dialogpredigt wurde mit sehr deutlich aktuellem Bezug auf seine Kerngedanken hingewiesen, „Dem Volk aufs Maul geschaut“ und dabei auf beklagenswerte „Fromme Phrasen“ hingewiesen.

Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern
In gewohnt gestenreichen und eindeutigen Anweisungen erklärte Frau Thiele die Prozedur des Umräumens im Kirchenschiff. Danach erläuterte Frau Buchheim die folgenden Programmpunkte. In der Zwischenzeit wurde in der Küche viel vorbereitet!

Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern
Geübt ist geübt: Binnen weinigen Minuten wurden das Kirchengestühl beiseitegeräumt – Tischbeine, Tischplatten und ganze Tische hineingetragen – die Stühle wieder hingestellt – die Tische mit Tischdecken, Schmuck, Geschirr und Besteck gedeckt – und nun tausend Teller mit zehntausend verschiedenen Köstlichkeiten hereingetragen.

Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Smiley Lachen Junge Junge Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Smiley Kaffeetrinken Junge Smiley Kaffeekanne Mädchen Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Smiley Keks Junge Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern
Viel gab es zu speisen und zu erzählen. Die Einen freuten sich über die Gemeinschaft, die Anderen beobachteten das Füttern von allerliebsten Kindchen, wiederum Andere waren glücklich über das 3-Generationen-Familienbeisammensein, Inhaber von Kleinkindern berieten sich über die individuellen Möglichkeiten der Ernährung jener – kurzum: überall Gemütlichkeit und Freude an den beiden Kaffeetafeln.

Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern
Nach Sättigung kam Kunstgenuss. Amir Nikou ging mit Jutta Gätke auf eine interessante Reise.

Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Smiley Grillen Junge Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Smiley Baby Junge Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern
Vor der Kirchentür war Obergrillateur Erik Teubel mit seinen Hilfsgrilleuren sehr fleißig, um „Hilbersdorfer“ ihrer Bestimmung zuzuführen und die wartende Gemeinde mit wohlgeratender Nahrung zu versorgen. Ganz schnell kamen die ersten kleinen und großen Hungrigen, und alsbald konnte staunend konstatiert werden, dass die Zahl der verschlungen Bratwürste noch größer war als die Zahl der Frühlingsfestteilnehmer.
Ohne Übergang wandelte sich das Abendessen in viele Abendunterhaltungen mit Kindchengucken, Bilderbuchbetrachtung, Besprechen von weltbewegenden Themen und auch einfach den Tag genießen.

Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern Smiley Klavier Junge Smiley Trompete Junge Smiley Gitarre Junge Smiley Akkordeon Junge Smiley Geige Junge Bild: Frühlingsfest – Klick zum Vergrößern
Zum Ausklang schickten die Hauskreismusikanten ihre Noten fröhlich auf den Weg durchs Kirchenschiff.

Dank fleißiger Menschen wurde dieses Fest zu einem schönen Fest. Allen Vorbereitern, Ausführenden, Für-schönes-Wetter-Sorgenden, Dabeiseienden und auch Aufräumern vielen Dank!
PS: Beste Grüße nach Leipzig und viele Spaß mit der Pfeife!


Freitag, 26.05.2017
Logo Ort St. Johannis in St. Johannis:
Bild: Reformationskantate – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationskantate – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationskantate – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationskantate – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationskantate – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationskantate – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationskantate – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationskantate – Klick zum Vergrößern
Probe für die Reformationskantate

Junge persische Christen spielen Theater:
Die Reformationskantate BWV 80 in den Händen junger christlicher Künstler aus Persien: So entsteht das Kunstwerk aus Geräusch und Bild, Bach und Luther, Schöpfung und Reformation, Gestern und Heute.
Regie: Markus Gille, Mittelsächsisches Theater Freiberg
Mitwirkende: Amir Nikou (Junker Jörg), Amir Rostami u. a.(alle Freiberg)
Leitung: Pfarrer Michael Tetzner, Freiberg
Musik: Rolf-Ingo Pampel, Komponist, Leipzig

Aufführungen:
26.05.2017 um 19:30 Uhr in der Bethanienkirche Leipzig-Schleußig
27.05.2017 um 19:00 Uhr in der Bethanienkirche Leipzig-Schleußig
31.10.2017 um 17:00 Uhr Petrikirche Freiberg
(Text und Fotos: Michael Tetzner)


Dienstag, 09.05.2017
Logo Ort Kindergarten Petri-Nikolai auf dem Obermarkt:
Bild: Luftballons – Klick zum Vergrößern Bild: Luftballons – Klick zum Vergrößern Bild: Luftballons – Klick zum Vergrößern Bild: Luftballons – Klick zum Vergrößern Bild: Luftballons – Klick zum Vergrößern Bild: Luftballons – Klick zum Vergrößern Bild: Luftballons – Klick zum Vergrößern Bild: Luftballons – Klick zum Vergrößern Bild: Luftballons – Klick zum Vergrößern
Zum 70. Geburtstag ihres Kindergartens „Petri-Nikolai“ ließen die Kinder viele Millionen bunte Luftballons steigen!
(Fotos: Romy Pfeifer)


Mittwoch, 10.05.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Kantor Matthias Böhm (Chemnitz).


Dienstag, 09.05.2017
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Montag, 08.05.2017
Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Sitzung des Kirchenvorstandes Petri-Nikolai
Smiley Kreuz Smiley Mädchen Du-du! Smiley Junge Denken 02 Smiley Junge Fotograf Smiley Mädchen Gucken Smiley Junge Hobel Smiley Mädchen zwinker Smiley Mädchen niesen Smiley Junge ja Smiley Junge Hammer Smiley Junge schreiben 01


Sonntag, 07.05.2017 (Jubilate)
Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Predigtgottesdienst, es predigte Prof. Husemann.
Kinder bereicherten den Gottesdienst mit einem kleinen Singspiel „Philippus und der Kämmerer“.


Samstag, 06.05.2017
Logo Ort St. Johannis 15:00 Uhr in St. Johannis:
„Glaube Liebe Hoffnung“
Mobiles Theaterstück von einer Projektgruppe aus Dresden mit Jugendlichen mit und ohne Fluchterfahrung, im Anschluss war Zeit zur Begegnung und es gab einen Imbiss. Die Jungen Gemeinden Dom, St. Johannis und Petri-Nikolai hatten herzlich eingeladen!
Gespielt werden Geschichten, die tragisch-dramatische oder absurd-liebevolle Begegnungen zeigen, die selbst erfunden und vielleicht auch erlebt wurden. Sie spielen im Aufzug im Supermarkt oder im Park und sind tiefgreifende und ehrliche Auseinandersetzungen mit den Themen Liebe und Glück. Gefunden von Jugendlichen mit und ohne Fluchterfahrungen.
Leitung: Frank Hohl/Olga Feger
Es spielten: Hisbollah, Navit, Naser, Paula, Josef, Hannah, Anna, Machmut, Josi, Amani, Sied, Ruth, Janine, Ali und Patma.


Mittwoch, 03.05.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 12:00–12:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Kantor Clemens Lucke – Klick zum Vergrößern
Mittagsmusik an der restaurierten Silbermannorgel von 1735, es spielte Kantor Clemens Lucke.


Dienstag, 02.05.2017
Logo Ort St. Johannis 19:30 Uhr in St. Johannis:
Sitzung des Kirchenvorstandes St. Johannis
Smiley Kreuz Smiley Junge sprechen Smiley Junge Denken 01 Smiley Mädchen Lachen Smiley Mädchen Denken Smiley Mädchen Brille Smiley Junge ja Smiley Junge Zeitunglesen Smiley Mädchen Mädchen Smiley Junge lesen Smiley Mädchen Ball


Dienstag, 02.05.2017
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 30.04.2017 (Misericordias Domini)
Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Frau Hubrich.
Logo Ort Langhennersdorf 14:00 Uhr in der Kirche Langhennersdorf:
Verabschiedungsgottesdienst von Pfarrer Mitzscherling

Logo Ort Langhennersdorf 18:00 Uhr Kirche Langhennersdorf:
Bild: Orgelkonzert David Schlaffke – Klick zum Vergrößern
Konzert an der Zacharias-Hildebrandt-Orgel von 1722
David Schlaffke spielte Orgelwerke von Johann Sebastian Bach und seinen Söhnen.


Samstag, 29.04.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Silbermannorgel 17:00 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: Orgelkonzert – Klick zum Vergrößern
Konzert an der Silbermannorgel
Olga Papykina (Linz), Preisträgerin beim XII. Gottfried-Silbermann-Orgel-Wettbewerb 2015, spielte Werke von J. S. Bach, F. Tunder und D. Buxtehude.


Dienstag, 25.04.2017
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 23.04.2017
Logo Ort Petrikirche 17:00 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Jazzkonzert – Klick zum Vergrößern
Abschlusskonzert der Freiberger Jazztage – Das Pulsar Trio
Das Pulsar Trio – Gewinner des Global Music Contest CREOLE 2014 – musiziert seit 8 Jahren intensiv zusammen. Die einzigartige Besetzung mit Matyas Wolter an der Sitar und Surbahar, Aaron Christ am Schlagzeug und Beate Wein am Flügel, Bassnovation und Pianet macht sie zum Unikum in der Musiklandschaft. Zur freien Improvisation berufen, verselbstständigt sich die Musik im Augenblick, stampfende Beats wechseln sich mit beschwingten Klavierläufen ab, Ohrwurmmelodien mit komplex vertrackten Rhythmen.
Das Debutalbum „Erpelparka Suite“ (2012) ist beim renommierten britischen Label „First Hand Records“ erschienen. Sie spielten unter anderem beim TFF Rudolstadt (Gewinner des Global Music Contest CREOLE 2014), Fusion Festival, Glastonbury Festival, Bayerischen Jazzweekend, Leverkusener Jazztag, Masala Festival sowie in zahlreichen Jazzclubs und avancierten oft zum Geheimtip.

Matyas Wolter – Sitar, Surbahar; Aaron Christ – Schlagzeug; Beate Wein – Flügel

Bild: Pulsar Trio – Klick zum Vergrößern
Dr.-Ing. Gert Schmidt von der IG JAZZ Freiberg durfte viele Zuhörer begrüßen.

Bild: Pulsar Trio – Klick zum Vergrößern Bild: Pulsar Trio – Klick zum Vergrößern Bild: Pulsar Trio – Klick zum Vergrößern Bild: Pulsar Trio – Klick zum Vergrößern Bild: Pulsar Trio – Klick zum Vergrößern Bild: Pulsar Trio – Klick zum Vergrößern Bild: Pulsar Trio – Klick zum Vergrößern Bild: Pulsar Trio – Klick zum Vergrößern Bild: Pulsar Trio – Klick zum Vergrößern
Rasant, mit purer Spielfreude und fernab jeglicher Routine konnten die drei Musiker ohne Bruch zwischen Geplantem und Improvisation begeistern.
Beate Wein am Flügel berichtete fröhlich über das Zustandekommen einiger Stücke, um danach alle Tasten des Flügels schier gleichzeitig tanzen zu lassen. Matyas Wolter ließ seine Sitar ohne aufdringliche Exotik singen. Aaron Christ schlug nicht nur das Schlagzeug, sondern auch den Boden des Flügels.

Bild: Pulsar Trio – Klick zum Vergrößern
Leider war schon nach gefühlt 5 Minuten, tatsächlich 1½ Stunde das Konzert zu Ende. Vielen Dank für die Musik und die sichtbare Freude am Musizieren!


Sonntag, 23.04.2017 (Quasimodogeniti)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Frau Ciesielski.
Anschließend wurde zur SuppenSonntagsSuppe eingeladen.


Samstag, 22.04.2017
Logo Ort St. Johannis 09:00 Uhr bis sauber in St. Johannis:
St. Johannis: Frühjahrsputz – Klick zum Vergrößern
Stjohannisfrühjahrsputz
Viele Helfer wurden gebraucht, auf dass St. Johannis frei von Schmutz und Staub sei!


Dienstag, 18.04.2017
Logo Ort Petrikirche in der Petrikirche:
Keine Probe des Posaunenchores und keine Chorprobe!


Dienstag, 18.04.2017
Logo Ort Kindergarten Petri-Nikolai im Kindergarten „Petri-Nikolai“:

Bild: Kindergarten-Osterfrühstück – Klick zum Vergrößern
Traditionelles Osterfrühstück im Kindergarten, dieses Jahr mal rund um die Mauern Jerusalems.
(Text und Foto: Michaela Wagner)


Montag, 17.04.2017 (Ostermontag)
Logo Ort Petrikirche 10:00 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern
Kantatengottesdienst

Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern
Kerstin Hillig begrüßte freundlich die vielen Gottesdienstbesucher. Lektor war Steffen Döhner, Pfarrer Ebenauer predigte über die Auferstehung Christi.

Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Kantatengottesdienst – Klick zum Vergrößern
„Victoria“, so schallte es Tausendfach durch das Kirchenschiff beim „Heut triumphieret Gottes Sohn“ von D. Buxtehude. Solisten, Instrumentalisten und der Kantorei der Petrikirche erfreuten kraftvoll und fröhlich die Zuhörer.
Weiterhin wurde aufgeführt: Colin Mawby (*1936): „Jubilate Deo“ und Johann Joseph Fux (1660–1741): „Jubilate Deo“.
Sara Mengs, Friederike Urban – Sopran
Maria Küstner – Alt
Tobias Mäthger – Tenor
Tobias Mengs – Bass
Leitung: Kantor Clemens Lucke


Sonntag, 16.04.2017 (Ostersonntag)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl

Bild: Ostergottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Ostergottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Ostergottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Ostergottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Ostergottesdienst – Klick zum Vergrößern
Sabine Hundt führte viele, viele Kinder zum Smiley Schmetterlinge Oster-Frühlings-Schmetterling-Kindergottesdienst, dann predigte Pfarrer i. R. Gruber mit vielen aktuellen Bezügen über die Auferstehung Christi.
Smilies grüner Hase 02 Smilies grüner Hase Smilies grüner Hase 01 Irgendwann früh ist anscheinend ein Geselle (oder Gesellin?) mit langen, braunen Ohren in der Petrikirche umhergehüpft und hatte dabei viele schöne Nester versteckt. Nach dem Gottesdienst konnten erst suchende, dann stolz ihre Schätze zeigende Kinder beobachtet werden …

Logo Ort St. Johannis Bild: Logo Taufe 09:30 Uhr in St. Johannis:
Bild: Ostergottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Ostergottesdienst – Klick zum Vergrößern Bild: Ostergottesdienst – Klick zum Vergrößern
Gottesdienst mit Abendmahl, Taufgedächtnisfeier und Taufen, es predigte Pfarrer Tetzner.
Bei einer Kindtaufe und Taufe von einer Deutschen und zwei Iranern blieb zu Ostern kein Platz frei. Die Gemeinde freute sich über die Auferstehung des Herrn und dass sie auch heute noch lebendig ist.
(Text: Michael Tetzner, Fotos: Amir Nikoo)


Freitag, 14.04.2017 (Karfreitag)
Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer Tetzner.

Logo Ort Jakobikirche 14:00 Uhr in der Jakobikirche:
Andacht zur Sterbestunde Jesu, es predigte Pfarrer Liebscher.


Donnerstag, 13.04.2017 (Gründonnerstag)
Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl, gestaltet von den Jungen Gemeinden.

Bild: Gründonnerstag – Klick zum Vergrößern Bild: Gründonnerstag – Klick zum Vergrößern Bild: Gründonnerstag – Klick zum Vergrößern Bild: Gründonnerstag – Klick zum Vergrößern Bild: Gründonnerstag – Klick zum Vergrößern Bild: Gründonnerstag – Klick zum Vergrößern
Die Vorbereitung: Noch einmal Durchsprechen der Anspiele und Einsätze, aber auch Herrichtung der Speisen für das gemeinsame Mahl.

Bild: Gründonnerstag – Klick zum Vergrößern Bild: Gründonnerstag – Klick zum Vergrößern Bild: Gründonnerstag – Klick zum Vergrößern Bild: Gründonnerstag – Klick zum Vergrößern
Dieser Gründonnerstag-Abend ist mittlerweile in seiner Moderne eine gute Tradition. Ein in seiner ungewohnten Art dennoch würdiger, feierlicher Gottesdienst, auch dies passt gut zusammen. Es wurde der Besuch von Stationen angeboten: Ein Kerzenkreuz in der leisen Dunkelheit des Chorraumes, eine Tafel zum Festhalten von Gedanken, ein Geschicklichkeitsspiel – wie der gesamte Gottesdienst unter der Überschrift „Versagen und Vergeben“.

Jeder erhielt am Ausgang einen „Gutschein für einen Fehler“. Die Frauen freuten sich sehr darüber, die Männer noch mehr.


Donnerstag, 13.04.2017
Logo Ort Kindergarten Petri-Nikolai im Kindergarten „Petri-Nikolai“:

Bild: Kindergarten – Klick zum Vergrößern
Der Einzug nach Jerusalem, das gemeinsame Abendmahl, das Verlassensein im Garten Gethsemane und die Freude über die Auferstehung Jesus’, der stärker als der Tod ist, erlebten die Kinder in Andachten dieser Woche.
(Text und Foto: Doreen Fröbe)


Dienstag, 11.04.2017
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 09.04.2017 (Palmarum)
Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer i. R. Paul.


Samstag, 08.04.2017
Logo Ort Petrikirche 20:00 Uhr in der Petrikirche:
Rockpoem „Franziskus“ – Gruppe WunderBunTd
Das Theaterstück ist eine zeitlose Botschaft im Sinne des Heiligen Franziskus.


Mittwoch, 05.04.2017
19:30 Uhr in der Dresdner Straße 3:
Plakat: Erziehungsseminar – Klick zum Vergrößern
Erziehungsseminar: „Zwischen Lebensglück und Egoismus – Kindern zu einer positiven Entfaltung helfen“
Referent: Dieter Leicht, Ehe- und Familienberater
Zielgruppe: Eltern, Großeltern, Erzieher, Tagesmütter, Grundschullehrer
Kontakt: Margitta Richter (03731 247021)


Dienstag, 04.04.2017
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Montag, 03.04.2017
Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Sitzung des Kirchenvorstandes Petri-Nikolai
Smiley Kreuz Smiley Mädchen Du-du! Smiley Junge Denken 02 Smiley Junge Fotograf Smiley Mädchen Gucken Smiley Junge Hobel Smiley Mädchen zwinker Smiley Mädchen niesen Smiley Junge ja Smiley Junge Hammer Smiley Junge schreiben 01


Sonntag, 02.04.2017
Logo Ort St. Johannis 16:30 Uhr in St. Johannis:
Plakat: Thespiskarren – Klick zum Vergrößern Bild: Thespiskarren
Eine Aufführung der freien Theatergruppe Thespiskarren:
Saul O’Hara: „Heiraten ist immer ein Risiko“
Der britische Inspektor Campbell will sich nicht in Pension begeben, bevor er nicht zwei Fälle geklärt hat, die ihn schon sehr lange beschäftigen. Aber wie überführt man einen charmanten, cleveren sechsfachen Gattenmörder und eine raffinierte, verführerische sechsfache Gattenmörderin? Campbell findet den richtigen Dreh. Er bringt die beiden dazu, einander zu heiraten, und eines wird dabei schnell klar: Heiraten ist immer ein Risiko. Fortan wird der Zuschauer von dem Duell zweier Ebenbürtiger in Atem gehalten, die sich auf ihr tödliches Metier verstehen. Und Inspektor Campbell zieht weiter geschickt die Fäden, bis …
Zum Personal gehören noch ein wunderbar trockener Butler, die Leiterin eines Mädchenpensionats, zwei ihrer äußerst aufgeweckten, verliebten Schülerinnen und ein unerwartet erbender Stiefsohn.
Heiraten ist immer ein Risiko, in diesem Fall ein sehr großes!


Sonntag, 02.04.2017 (Judika)
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden, gestaltet von den Konfirmanden. Es predigte Pfarrer Tetzner.
Frau Steinborn von der Freiberger Buchhandlung „seitenweise“ (Erbische Straße) bot auf dem Büchertisch viel Lesens- und Schauenswertes an.

Bild: Konfirmandenvorstellung – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenvorstellung – Klick zum Vergrößern
Der Gottesdienst war sowohl ein musikalischer Konfirmanden-Vorstellungsgottesdienst als auch ein Konfirmandenvorstellung-Musikgottesdienst – es passte alles zusammen.

Bild: Konfirmandenvorstellung – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenvorstellung – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenvorstellung – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenvorstellung – Klick zum Vergrößern
Von Beginn an wurde gemeinsam mit der Band „Klangwechsel“ viel gesungen und musiziert, junge Lieder abseits des Traditionellen bereicherten diesen Gottesdienst.

Bild: Konfirmandenvorstellung – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenvorstellung – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenvorstellung – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenvorstellung – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenvorstellung – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenvorstellung – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenvorstellung – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenvorstellung – Klick zum Vergrößern
Die Konfirmanden stellten sich namentlich vor. Faszinierend die Anspielpredigt: Ein Samenkorn, klein und leise und etwas ängstlich, wuchs über sich hinaus und brachte über sich selbst staunend viel Frucht – dargestellt mit Lächeln und dabei eindringlich und zum Nachdenken anregend.

Bild: Konfirmandenvorstellung – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenvorstellung – Klick zum Vergrößern
Viel wurde in diesem Gottesdienst gebetet im Sinne Martin Luthers, der gesagt hatte: Wer singt, betet doppelt. Fröhlich, nachdenklich, auffordernd, jugendgemäß und dabei auch ein Gewinn für die Älteren.
Pfarrer Tetzner war zu Recht stolz auf seine Konfirmanden!


Samstag, 01.04.2017
Logo Ort Petrikirche 17:00 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: GewandhausJugendchor – Klick zum Vergrößern
Konzert des GewandhausJugendchores Leipzig
„Schau hin nach Golgatha“ – Chormusik zur Passionszeit
Werke von Zoltán Kodály, Knut Nystedt u. a.
Leitung: Frank-Steffen Elster
An der Silbermann-Orgel: Kantor Clemens Lucke.

Bild: GewandhausJugendchor Leipzig – Klick zum Vergrößern Bild: GewandhausJugendchor Leipzig – Klick zum Vergrößern Bild: GewandhausJugendchor Leipzig – Klick zum Vergrößern Bild: GewandhausJugendchor Leipzig – Klick zum Vergrößern
Kantor Clemens Lucke durfte überraschend und angenehm viele Konzertbesucher begrüßen, die dem Frühlingssonnenwetter trotzen. Alle diese Besucher wurden nicht enttäuscht!

Bild: GewandhausJugendchor Leipzig – Klick zum Vergrößern Bild: GewandhausJugendchor Leipzig – Klick zum Vergrößern Bild: GewandhausJugendchor Leipzig – Klick zum Vergrößern Bild: GewandhausJugendchor Leipzig – Klick zum Vergrößern Bild: GewandhausJugendchor Leipzig – Klick zum Vergrößern Bild: GewandhausJugendchor Leipzig – Klick zum Vergrößern Bild: GewandhausJugendchor Leipzig – Klick zum Vergrößern Bild: GewandhausJugendchor Leipzig – Klick zum Vergrößern
Das Repertoire war sehr groß: Chronologisch von Henry Purcel (1659–1696) bis zu Konrad Didt (geb. 1994), geografisch bis Litauen (Aleksandras Kacanauskas), nach Genre von Klassik über Gospel bis zur Moderne – und alles in faszinierender Dynamik und Chorgesang dargeboten. Dementsprechend kurzweilig war auch das Programm.

Bild: GewandhausJugendchor Leipzig – Klick zum Vergrößern Bild: GewandhausJugendchor Leipzig – Klick zum Vergrößern
Kantor Clemens Lucke bereicherte das Konzert mit energiegewaltiger Klangfülle der Silbermannorgel.

Bild: GewandhausJugendchor Leipzig – Klick zum Vergrößern
Vielen Dank allen Sängern für den Nachmittag der Passionsmusik!


Samstag, 01.04.2017
Logo Ort Petrikirche 16:00 Uhr an der Petrikirche:
Der Altbergbau macht es möglich:
Die „Berg- und Hüttenknappschaft Freiberg“ und der „Fremdenverkehrsverein Freiberg e. V. bieten ab heute täglich Führungen unter Tage an. Im neu entdeckten unterirdischen Gang Petriturmfundament – Rathauskeller – Schwedendenkmal (Relikt aus der Grube „Petri Hilf“, später vermutlich ehemals Flucht- und Versorgungsweg) können in bis zu 18 Metern Tiefe verschiedene kultur- und bergbauhistorische Objekte betrachtet werden.

Nach internen Informationen des Referates „Markscheidewesen“ des Sächsischen Oberbergamtes bestehen erhebliche Sicherheitsbedenken, deshalb ist die Teilnahme an der Führung auf eigene Gefahr.
Eintritt: 8,64 Euro, ermäßigt 6,16 Euro.
Um geeignete Kleidung und festes Schuhwerk wird gebeten.
Für Schwangere und Wohlbeleibte wird der Weg aus voluminösen Gründen nicht empfohlen.


Samstag, 01.04.2017
Logo Ort St. Johannis in St. Johannis:
Bild: Theaterprobe – Klick zum Vergrößern Bild: Theaterprobe – Klick zum Vergrößern Bild: Theaterprobe – Klick zum Vergrößern Bild: Theaterprobe – Klick zum Vergrößern Bild: Theaterprobe – Klick zum Vergrößern Bild: Theaterprobe – Klick zum Vergrößern Bild: Theaterprobe – Klick zum Vergrößern Bild: Theaterprobe – Klick zum Vergrößern
Frau Veronika Bellmann, MdB, besuchte heute die Theaterprobe in St. Johannis.
(Text und Fotos: Michael Tetzner)


Samstag, 01.04.2017
Logo Ort Petrikirche 11:00 Uhr in der Petrikirche:
Plakat: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Vernissage zur Ausstellung von Dietmar Gubsch (Dresden):
„Grafik, Malerei, Skulpturen“
Laudatio: Herr Gerd Clausnitzer (Dresden).
An der Silbermannorgel: Manfred Lohmann.

Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Zuerst begrüßte Organist Manfred Lomann klanggewaltig, dann begrüßte Ausstellungsministerin Sabine Lohmann ebenso klangvoll und mikrofonlos die Besucher, die sich an diesem Sonnentag nicht vom Garten haben verführen lassen. Herr Clausnitzer brachte in seiner Laudatio überraschende Gedanken und Interpretationen vor. Dr. Benedix berichtete in wenigen Worten von seiner Bekanntschaft mir dem ausstellenden Küstler. Er erwähnte dabei viele künstlerisch auszustaltende Bars, dabei beteuerte er überzeugend, eine davon nach der Eröffnung nie betreten zu haben!

Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern Bild: Vernissage – Klick zum Vergrößern
Danach wurde die Ausstellung eröffnet. Im lichtüberfluteten Ausstellungsraum ergaben sich interessante Gespräche zwischen den Besuchern und dem Künstler. Die Bandbreite der Themen war groß, von Inhalt und Gestaltung der Kunstwerke bis zu alten Erinnerungen.
Zufällig die Petrikirche besuchende Touristen staunten erst und freuten sich dann über die künstlerische Vielfalt in der Petrikirche – von der aktuellen Ausstellung bis zu den Figuren von Friedrich Press.

Die Ausstellung lädt bis zum Sonntag, 04.06.2017, im Rahmen der Offenen Petrikirche zur Betrachtung ein.


Samstag, 01.04.2017
Logo Ort St. Johannis Logo Campanile St. Johannis Campanile von St. Johannis:
Die „Associazione Campanile d’Italia di Verona e Padua“, deren Mitglied die Kirchgemeinde St. Johannis seit 2009 ist, regt in Zusammenarbeit mit dem „Vogelschutzverband Deutschlands e. V.“ an:
Leider ist die Population der Turmfalken (Falco tinnunculus) in Mittelsachsen rückgängig. Als einziges freistehendes, hohes Gebäude in diesem Stadtteil Freibergs bietet sich der Campanile von St. Johannis als Nistgelegenheit an. Beide oben genannte Organisationen sind bereit, einen Teil der Kosten für die großräumigen Durchbrüche im Turmgebäude und den Einbau von flächendeckend ca. 35 Nistkästen zu tragen. Inwieweit es notwendig und möglich ist, wegen der Gefahr von akustischen Irritationen der Jungvögel während der Brut- und Aufzuchtzeit die Lautstärke der Glocke auf 10 Prozent zu vermindern, wird noch untersucht werden müssen.
Weiterhin werden Sponsoren für eine spezielle Kameraausrüstung gesucht. Diese soll in einen der Nistkästen eingebaut werden, um – selbstverständlich ohne die Persöhnlichkeitsrechte der Vögel zu gefährden – das Aufzuchtgeschehen beobachten zu können. Das Videobild kann ggf. live im Internet zur Verfügung gestellt werden.


Donnerstag, 30.03.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis 18:00 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Konfirmandenstunde – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenstunde – Klick zum Vergrößern Bild: Konfirmandenstunde – Klick zum Vergrößern
Abschlussgespräch der Konfirmanden in Form einer offenen Konfirmandenstunde.
Die Konfirmanden waren nach dieser schrecklichen Prüfung müde und erschöpft. Es wurden alle Strophen verschiedener Paul-Gerhardt-Lieder abgefragt, ebenso alle gottesdienstspezifischen lateinischen Vokabeln – und dies alles gnadenlos und auf das Schärfste benotet.

Nein, selbstverständlich nicht! Pfarrer Tetzner blickte sie nicht grimmig an, sie mussten auch nicht in aller Öffentlichkeit – vor den erbosten Eltern, Großeltern und Vertretern der Kirchenvorstände – tatsächliche oder vermeintliche Missetaten kundtun. Dazu gab es keinen Grund und solches ist auch nicht gewollt. Ohne Benotung und Prüfung sprachen die interessierten, wissenden und selbstbewussten jungen Menschen in entspannter Atmosphäre über u. a. Gebete und die 10 Gebote.
Zum Schluss konnten noch einige organisatorische Angelegenheiten für den Konfirmationsfestgottesdienst geklärt werden.

Die Kirchgemeinden Petri-Nikolai und St. Johannis sind stolz und freuen sich über die Konfirmanden Nicola Aigeltinger, Ella Fischer, Xavier Hartmann, Meret Kalkbrenner, Paul Leipe, Nora Pönitz, Aaron Schmidt und Meike Wirth.


Mittwoch, 29.03.2017
19:30 Uhr in der Dresdner Straße 3:
Plakat: Erziehungsseminar – Klick zum Vergrößern
Erziehungsseminar: „Papa, ich brauch dich – Jungen auf der Suche nach Männlichkeit“
Referent: Hartmut Günther, Mitarbeiter der ev. Männerarbeit
Zielgruppe: Eltern, Großeltern, Erzieher, Tagesmütter, Grundschullehrer
Kontakt: Margitta Richter (03731 247021)


Dienstag, 28.03.2017
Logo Ort St. Johannis 19:30 Uhr in St. Johannis:
Sitzung des Kirchenvorstandes St. Johannis
Smiley Kreuz Smiley Junge sprechen Smiley Junge Denken 01 Smiley Mädchen Lachen Smiley Mädchen Denken Smiley Mädchen Brille Smiley Junge ja Smiley Junge Zeitunglesen Smiley Mädchen Mädchen Smiley Junge lesen Smiley Mädchen Ball


Dienstag, 28.03.2017
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 26.03.2017 (Lätare)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Taufgedächtnis – Klick zum Vergrößern blaue Blume Bild: Taufgedächtnis – Klick zum Vergrößern Bild: Taufgedächtnis – Klick zum Vergrößern
Gottesdienst mit Abendmahl und Taufgedächtnisfeier, es predigte Frau Ciesielski.
Die Kantorei begleitete den Gottesdienst.
Anschließend wurde zum Kirchenkaffee eingeladen!


Sonntag, 26.03.2017
Smiley: Wecker Junge 02:00 > 03:00 Uhr
Uhrenstellen – eine Stunde weniger Schlaf!


Freitag, 24.03., bis Sonntag, 26.03.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis in Krummenhennersdorf:
Bild: Konfi-Rüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfi-Rüstzeit – Klick zum Vergrößern
Konfi-Rüstzeit im „Haus an der Grabentour“ Krummenhennersdorf
Bild: Konfi-Rüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfi-Rüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfi-Rüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfi-Rüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfi-Rüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfi-Rüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfi-Rüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfi-Rüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfi-Rüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfi-Rüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfi-Rüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfi-Rüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfi-Rüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfi-Rüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfi-Rüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfi-Rüstzeit – Klick zum Vergrößern Bild: Konfi-Rüstzeit – Klick zum Vergrößern
47 Helfer, Junge Gemeindler und Konfirmanden aus den Orten rund um Niederschöna und Halsbrücke, sowie aus den Stadtgemeinden St. Johannis und Petri-Nikolai waren am Wochenende im noblen Haus zur Grabentour. Ein ernstes Thema begleitete uns, der Wochenspruch für den Sonntag Laetare: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht. Johannes 12, 24.
(Text und Fotos: Michael Tetzner)


Mittwoch, 22.03.2017
19:30 Uhr in der Dresdner Straße 3:
Plakat: Erziehungsseminar – Klick zum Vergrößern
Erziehungsseminar: „Erziehung auf Augenhöhe – eine Begegnung mit Jesper Juul“
Referentin: Bettina Lemke und Falk Herrmann, Diplomreligionspädagogen
Zielgruppe: Eltern, Großeltern, Erzieher, Tagesmütter, Grundschullehrer
Kontakt: Margitta Richter (03731 247021)


Dienstag, 21.03.2017
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Montag, 20.03.2017
Logo Ort St. Johannis 19:30 Uhr in St. Johannis:
Öffentlichkeitsabend der Freiberger Hospizgruppe
Thema: „Ernährung in der palliativen Situation“
Referentin: Dr. med. Susanne Bock, Fachärztin für Innere Medizin/Palliativmedizin


Sonntag, 19.03.2017
Smiley Beifall Smiley Mini Junge Smiley Mutter Kinderwagen


Sonntag, 19.03.2017
Logo Ort St. Johannis in St. Johannis:
Bild: Nouruz – Klick zum Vergrößern Bild: Nouruz – Klick zum Vergrößern Bild: Nouruz – Klick zum Vergrößern
Die persische Gemeinde feierte das Neujahrsfest Nouruz.
(Fotos: Michael Tetzner)


Sonntag, 19.03.2017 (Oculi)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Frau Hubrich.

Logo Ort St. Johannis 10:00 Uhr in St. Johannis:
Predigtgottesdienst zum Ende der Bibelwoche, es predigte Pfarrer Tetzner.


Samstag, 18.03.2017
Logo Ort St. Johannis in St. Johannis:
Bild: Reformationskantate – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationskantate – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationskantate – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationskantate – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationskantate – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationskantate – Klick zum Vergrößern Bild: Reformationskantate – Klick zum Vergrößern
In St. Johannis wird bereits für die Aufführung der Reformationskantate BWV 80 geprobt.
(Fotos: Michael Tetzner)


Montag, 13.03., bis Freitag, 17.03.2017
Jeweils um 19:30 Uhr:
„Bist du es?“ Eine Bibelwoche zum Matthäus-Evangelium
• Montag, 13.03. mit Pfarrer Mitzscherling, Dresdner Straße 3
• Dienstag, 14.03. mit Pfarrer Kocner, Domgasse 6
• Mittwoch, 15.03. mit Pfarrer Ebenauer, Chemnitzer Straße 41
• Donnerstag, 16.03. mit Pfarrer Liebscher, Anton-Günther-Straße 16
• Freitag, 17.03. mit Pastor Platzek, Hospitalweg 2a


Dienstag, 14.03.2017
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 12.03.2017 (Reminiscere)
Logo Ort Petrikirche Bild: Logo Taufe 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl und Kindtaufe, es predigte Pfarrer Tetzner.

Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Predigtgottesdienst, es predigte Prof. Husemann.


Samstag, 11.03.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis  Logo Ort Langhennersdorf  09:00 bis 17:00 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Klausur – Klick zum Vergrößern
Smiley Kreuz Smiley Mädchen Du-du! Smiley Junge Denken 02 Smiley Junge Fotograf Smiley Mädchen Gucken Smiley Junge Hobel Smiley Mädchen zwinker Smiley Mädchen niesen Smiley Junge ja Smiley Junge Hammer Smiley Junge schreiben 01 Smiley Junge sprechen Smiley Junge Denken 01 Smiley Mädchen Lachen Smiley Mädchen Denken Smiley Mädchen Brille Smiley Junge ja Smiley Junge Zeitunglesen Smiley Mädchen Mädchen Smiley Junge lesen Smiley Mädchen Ball
Klausur der Kirchenvorstände von Petri-Nikolai, St. Johannis und Langhennersdorf.


Mittwoch, 08.03.2017
VdK (Schillerstraße):
Bild: Küche – Klick zum Vergrößern Bild: Küche – Klick zum Vergrößern Bild: Küche – Klick zum Vergrößern
In den Räumen des VdK in der Schillerstraße 3 findet „Küche für alle“ statt. Organisiert wird dies vom Verein „Freiberg grenzenlos“. Heute wurde persisch gekocht und mehr als 50 Personen wurden satt.
(Text und Fotos: Michael Tetzner)


Dienstag, 07.03.2017
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 05.03.2017 (Invokavit)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigt Frau Ciesielski.

Logo Ort St. Johannis 10:00 Uhr in St. Johannis:
Familienkirche und Kirchenkaffee mit Frau Matthes und Team.


Freitag, 03.03.2017
Logo Ort St. Johannis 19:00 Uhr in St. Johannis:
Bild: Weltgebetstag – Klick zum Vergrößern Bild: Weltgebetstag – Klick zum Vergrößern Bild: Weltgebetstag – Klick zum Vergrößern
85 Frauen und Männer feierten den Weltgebetstag der Frauen in St. Johannis.
(Text: Michael Tetzner, Fotos: Ulrich Gruber)


Dienstag, 28.02.2017
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Montag, 27.02.2017
Logo Ort Kindergarten Petri-Nikolai im Kindergarten „Petri-Nikolai“:
Bild: Puppenspieler – Klick zum Vergrößern Bild: Puppenspieler – Klick zum Vergrößern
Der Puppenspieler Martin Lenz hat uns heute in König Drosselbarts Reich entführt!
(Fotos: Doreen Fröbe)


Sonntag, 26.02.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis
Bild: Nachrichten neu – Klick zum Herunterladen
Die neue Ausgabe „März/April/Mai“ der gemeinsamen Kirchennachrichten der Schwestergemeinden Petri-Nikolai und St. Johannis wurden als Information und Einladung für Fern und Nah fertiggestellt.

Logo: Dokument Diese Nachrichten und viele andere Dokumente sind auf diesen Seiten auch unter dem Menüpunkt „Informatielles“ zu finden.


Sonntag, 26.02.2017
Logo Ort St. Johannis 16:30 Uhr in St. Johannis:
Musik in St. Johannis
Plakat: Gitarrenkonzert – Klick zum Vergrößern
Gitarrenkonzert mit Judith und Albrecht Bunk.
Judith und Albrecht Bunk solistisch und im Duo mit Werken von John Johnson, Johann Sebastian Bach, Joaquin Rodrigo und Manuel Maria Ponce u. a.
Vielfach ausgezeichnet mit Preisen, u. a. beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, „Internationaler Rundfunkwettbewerb Concertino Praga“, „International Biennal Guitar Competition Kutna Hora“, „EMCY Art for Music Prize“ und „Deutscher Musikwettbewerb“.


Gitarrenkonzert – Klick zum Vergrößern Gitarrenkonzert – Klick zum Vergrößern
Mehr als zweihundert Ohren erfreuten sich an einem Konzert der Extraklasse mit Judith & Albrecht Bunk. Klein und Groß waren begeistert.
(Text und Fotos: Michael Tetzner)


Sonntag, 26.02.2017 (Estomihi)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Familiengottesdienst zum Abschluss der Tage der guten Nachricht


Donnerstag, 23.02., bis Sonntag, 26.02.2017
Logo Ort Petrikirche in der Petrikirche:

Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern
In der zweiten Winterferienwoche fanden wieder traditionell die Tage der Guten Nachricht – Kinderbibeltage für Kinder der 1. bis 6. Klasse statt.

Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern Kinderbibeltage – Klick zum Vergrößern
Pfarrer Tetzner fotografierte diese Impressionen vom bunten Treiben: Überall Leben in der Kirche!

Viele Helfer wurden während der Kinderbibeltage gebraucht, beim Singen und Spielen, beim Basteln und Rätseln, beim Fußballspiel und Spazierengehen, beim Trösten und Lachen, beim der Gruppenarbeit, beim Lernen und Nachdenken, beim Kochen und Essenausgeben.

Smiley Danke Junge Smiley Danke Mädchen
Diese netten Menschen widmeten ihre Zeit den Kindern, nahmen Urlaubstage, schenkten Ferientage:
Frau Geisler, Frau Langer, Frau Matthes, Herr und Frau Mitzscherling, Herr Schult, Frau Schwinger, Herr Tetzner, Frau Thiele sowie die Jugendlichen Anna, Ella, Friedrich, Henrike, Jakob, Meike und Nick und viele stille Helfer.
Ebenso vielen Dank für die schnellen Krankheitsvertretungen!

Die Kinderbibeltage werden am Sonntag mit einem feierlichen gemeinsamen Familiengottesdienstes zum Abschluss der Kinderbibeltage – Tage der Guten Nachricht beendet.


Dienstag, 21.01.2017
Kantor Lucke ließ vermelden:
Die Chorprobe musste heute ausfallen!


Sonntag, 19.02.2017 (Sexagesimä)
Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Herr Schult.


Dienstag, 31.01., bis Donnerstag, 16.02.2017
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis
Pfarrer Tetzner befindet sich nicht in Freiberg.
In Seelsorge- und Trauerfällen wenden Sie sich bitte an Pfarrer Mitzscherling.


Dienstag, 14.02.2017
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 12.02.2017 (Septuagesimä)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Predigtgottesdienst, es predigte Prof. Husemann.


Dienstag, 07.02.2017
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 05.02.2017
Logo Ort Petrikirche Bild: Logo Petriturm 17:30 Uhr erst vor, dann auf dem Petriturm: Smiley Leiter Junge Mini
Bild: Turm-Panorama im Winter klein – Klick zum Vergrößern
Turmführer Burkhard Schmugge informiert:
Ab heute werden wieder Führungen auf den Petriturm angeboten:
Mittwoch + Donnerstag + Freitag von 12:00 bis 15:00 Uhr zu jeder vollen Stunde
Samstag + Sonntag von 11:00 bis 15:00 Uhr zu jeder vollen Stunde


Sonntag, 05.02.2017 (Letzter Sonntag nach Epiphanias)
Logo Ort St. Johannis 10:00 Uhr in St. Johannis:
Familienkirche und Kirchenkaffee mit Frau Matthes und Team.


Dienstag, 31.01.2017
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 29.01.2017 (4. Sonntag nach Epiphanias)
Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Gottesdienst mit Filmpredigt, Pfarrer Tetzner predigte zum Film „Wie auf Erden“.
Der Posaunenchor begleitete diesen Gottesdienst.


Donnerstag, 26.01.2017
Logo Ort St. Johannis 19:00 Uhr in St. Johannis:
Plakat: Grönland – Klick zum Vergrößern
Gemeindeabend mit Oliver Hach:
Von der Christianisierung und den Spuren der Herrnhuter Brüdergemeine auf Grönland.
Eine Reise zur Wiege der Eisberge
Der Freiberger Journalist Oliver Hach machte sich als Rucksacktourist auf den Weg zur Geburtsstätte der Eisberge. Sein Reisebericht über Grönland erzählt von einem der aktivsten Gletscher der Erde, von den Spuren sächsischer Missionare bei den Inuit, von Camping und Trekking in der Arktis und vom Sonnenbrillen tragen um Mitternacht. Auf den Spuren von Alfred Wegener führte die Tour bis in die unendlichen Weiten des Inlandeises.
Bild: Grönland – Klick zum Vergrößern Bild: Grönland – Klick zum Vergrößern
Viele Menschen erlebten die Grönland-Reise mit. Oliver Hach zeigte phantastische Sehnsuchts-Fotos und berichtete über Eis, die grönländische Sprache, Eisberge, kräftezehrende Wanderung zum Inland-Eis, noch mehr Eisberge, kleine Orte, und vielerlei Interessantes mehr.


Dienstag, 24.01.2017
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Montag, 23.01.2017
Logo Ort Petrikirche 19:30 Uhr in der Petrikirche:
Sitzung des Kirchenvorstandes Petri-Nikolai
Smiley Kreuz Smiley Mädchen Du-du! Smiley Junge Denken 02 Smiley Junge Fotograf Smiley Mädchen Gucken Smiley Junge Hobel Smiley Mädchen zwinker Smiley Mädchen niesen Smiley Junge ja Smiley Junge Hammer Smiley Junge schreiben 01


Sonntag, 22.01.2017 (3. Sonntag nach Epiphanias)
Logo Ort Petrikirche 09:30 Uhr in der Petrikirche:
Bild: Taufen – Klick zum Vergrößern
Gottesdienst mit Abendmahl, es predigte Pfarrer Tetzner.
Bild: Logo Taufe Bild: Logo Taufe Bild: Logo Taufe Bild: Logo Taufe Bild: Logo Taufe Bild: Logo Taufe Ein Kind und fünf Erwachsene wurden getauft!
(Foto: ein netter Mensch)


Dienstag, 17.01.2017
Logo Ort St. Johannis 19:30 Uhr in St. Johannis:
Sitzung des Kirchenvorstandes St. Johannis
Smiley Kreuz Smiley Junge sprechen Smiley Junge Denken 01 Smiley Mädchen Lachen Smiley Mädchen Denken Smiley Mädchen Brille Smiley Junge ja Smiley Junge Zeitunglesen Smiley Mädchen Mädchen Smiley Junge lesen Smiley Mädchen Ball


Dienstag, 17.01.2017
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Dienstag, 17.01.2017
Logo Ort Kindergarten Petri-Nikolai im Kindergarten „Petri-Nikolai“:
Bild: Winterfest – Klick zum Vergrößern Bild: Winterfest – Klick zum Vergrößern Bild: Winterfest – Klick zum Vergrößern Smiley Schneemann Bild: Winterfest – Klick zum Vergrößern Smiley Schneemannbau Bild: Winterfest – Klick zum Vergrößern Bild: Winterfest – Klick zum Vergrößern Bild: Winterfest – Klick zum Vergrößern Bild: Winterfest – Klick zum Vergrößern Bild: Winterfest – Klick zum Vergrößern Bild: Winterfest – Klick zum Vergrößern Bild: Winterfest – Klick zum Vergrößern Smiley Schneeschaufeln Bild: Winterfest – Klick zum Vergrößern
Winterfest im schneeverzauberten Kindergarten …
(Fotos: Michaela Wagner und Doreen Fröbe)


Sonntag, 15.01.2017 (2. Sonntag nach Epiphanias)
Logo Ort Jakobikirche 10:00 Uhr in der Jakobikirche:
Gemeinsamer Abschlussgottesdienst der Allianzgebetswoche, es predigte Pfarrer Liebscher.


Montag, 09.01., bis Freitag, 15.01.2017
Allianzgebetswoche
• Montag, 09.01., 19:30 Uhr Freie Gemeinschaftliche Schule Freiberg, Tschaikowskistraße 4
• Dienstag, 10.01., 19:30 Uhr Freikirchliche Gemeinde, Chemnitzer Straße 41
• Mittwoch, 11.01., 19:30 Uhr Rathaus Obermarkt
• Donnerstag, 12.01., 16:00–17:30 Uhr Allianzkinderfest, Ev.-Luth. St. Johannis, Anton-Günther-Straße 16
  und Donnerstag, 12.01., 19:30 Uhr Kreiskrankenhaus Freiberg (Andachtsraum)
• Freitag, 13.01., 19:30 Uhr, PROMISE Jugendgottesdienst, Kath. Johanniskirche, Chemnitzer Straße
• Samstag, 14.01., 19:30 Uhr Ev.-Meth. Kirche, Talstraße 15
• Sonntag, 15.01., 10:00 Uhr Abschlussgottesdienst Jakobikirche


Dienstag, 10.01.2017
Logo Ort Petrikirche 17:30 Uhr in der Petrikirche:
Probe Posaunenchor

Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Chorprobe


Sonntag, 08.01.2017 (1. Sonntag nach Epiphanias)
Logo Ort St. Johannis 09:30 Uhr in St. Johannis:
Gemeinsamer Gottesdienst mit Abendmahl und Filmpredigt, Pfarrer Tetzner predigte zum Film „Hüter der Erinnerung“.


Freitag, 06.01.2017 (Epiphanias)
Logo Ort Jakobikirche 19:00 Uhr in der Jakobikirche:
Gemeinsamer Gottesdienst, es predigte Pfarrer i. R. Gruber.


Dienstag, 03.01.2017
Logo Ort Petrikirche 19:00 Uhr in der Petrikirche:
Smiley Posaune Junge Smiley Posaune Junge Smiley Trompete Junge Smiley Trompete Junge     Smiley Dirigent    Smiley singen Mädchen Smiley singen Junge Smiley singen Mädchen Smiley singen Junge Smiley singen Mädchen Smiley singen Mädchen Smiley singen Junge Smiley singen Junge Smiley singen Mädchen

Bild: Chorweihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern
Wichtige vorbereitende Arbeit für die Chorweihnachtsposaunenfeier – Weihnachtposaunenschorfeier – Feierweihnachtschorposaunen – Posaunenfeierchorweihnacht – Weihnachtsfeierposaunenchor – Chorposaunenfeierweihnacht: Das Füllen des Buffets!

Bild: Chorweihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorweihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorweihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorweihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorweihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorweihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorweihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern
Singen benötigt Energie. Gut Singen benötigt viel Energie. Somit benötigt dieser Chor sehr, sehr viel Energie, denn er singt sehr, sehr gut. Dies bewiesen im Angesicht der Speisen der singende Chor und auch der singende(!) Posaunenchor. Es wurde gejubelt, Musik- und Buffetliebhaber Luther freute sich doppelt.

Bild: Chorweihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorweihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorweihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorweihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern Bild: Chorweihnachtsfeier – Klick zum Vergrößern
Die Tische bogen sich unter der Reichhaltigkeit und Vielfalt der Köstlichkeiten. Es sollen sogar Menschen beobachtet worden sein, welche mehrmals zum Buffet gingen! Hinweise auf besonders schmackhafte Leckereien wurden ausgetauscht, später gab es auch noch andere höchstwichtige Themen zu erörtern.
Der Abend dauerte noch lang …


Dienstag, 03.01.2017
Logo Ort St. Johannis in St. Johannis:
Bild: Familienkirche – Klick zum Vergrößern
Vorbereitung der Familienkirche.
(Foto: Magnus Fröhling)


Sonntag, 01.01.2017 (Neujahr)
Logo Ort Dom 10:00 Uhr im Dom:
Gemeinsamer Rundfunkgottesdienst zu Beginn des Festjahres „500 Jahre Reformation“.


Sonntag, 01.01.2017 (Neujahr)
Logo Ort Petrikirche Logo Ort St. Johannis um 00:01 Uhr:
Jahresrückblicke erscheinen allerorten, hier ein besonderer Jahresrückblick, eine kurze Statistikerei – Internetauswertung für das gesamte Jahr 2016 über den vorliegenden Internetauftritt:
Smiley Computermensch Zähler
Vom großen Internet gehört uns ein Stück, nämlich zur Minute
• über 79 Milliarden Bits,
• aufgeteilt sind diese vielen Bitlinge auf 34.718 Dateien.
• Die vorhandenen 65 HTML-Seiten beinhalten zusammen 10.693.222 Buchstaben und Ziffern und dergleichen.
• Diese über 10 Millionen Zeichen setzten sich zusammen aus z.B. 738.926 Mal dem häufigsten Buchstaben „e“ und als seltenstes Zeichen 6.173 Mal das „y“.
• Es können gern 34.394 Bilder, davon 15.509 Vorschaubilder, gefunden und betrachtet werden.

Alle die Daten liegen nicht einfach faul irgendwo herum – nein, sie werden gelesen und betrachtet.
• Insgesamt besuchten 425.837 Menschen unsere Seiten.
• Das sind täglich 1163,49 Besucher. Den 0,49-Besucher möge man sich nicht real vorstellen, es ist ein reiner Rechenwert.
• Dabei wurden gesamt 391,83 Gigabytes übertragen.
• Alle Besucher zusammen verbrachten 1052 Tage, 19 Stunden, 28 Minuten und 18 Sekunden auf unseren Seiten.
• Diese Besucher kommen – soweit feststellbar – in absteigender Folge aus Deutschland, Niederlande, Tschechien, Schweiz, Österreich, Italien, Luxemburg, Norwegen, Japan, Großbritannien, Frankreich, Ukraine, China, Spanien, Brasilien, Rumänien, Belgien, Liechtenstein, Ungarn, Bulgarien und Schweden.

• Die Zugriffe nach Datum sortiert: Die meisten Zugriffe waren nach Ostern (mit dem MDR) und nach Pfingsten (Konfirmation und Kantatengottesdienst).
• Die Zugriffe nach Uhrzeit sortiert: Die meisten Zugriffe waren (in absteigender Folge): 17:00 Uhr, 16:00 Uhr, 11:00 Uhr, 20:00 Uhr, 21:00 Uhr, 13:00 Uhr.
• Die Zugriffe nach Wochentag sortiert: Die meisten Zugriffe waren (in absteigender Folge): Montag, mit Abstand Sonntag, Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag und Donnerstag.

Weiterhin:
• Ein Drittel aller Aufrufe erfolgen über die Startseite, die anderen über Unterseiten (d. h. über Lesezeichen oder Suchmaschinen).
• Der Anteil der Suchmaschinen betrug ca. 5 %.

In diesen Seiten wurden zur Erheiterung der Leser und Vertreibung der Langeweile 11 Rächtschraibfeler versteckt. Wer sie findet darf sie behalten.

 


Die Rückblick-Seiten sind wegen ihrer Größe aufgeteilt:

 2017:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2016:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2015:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2014:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2013:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2012:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2011:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2010:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2009:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2008:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2007:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2006:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2005:     Link erstes Halbjahr     Link zweites Halbjahr
 2004:     Link komplett
 2003:     Link komplett
 2002:     Link komplett
 

 nach oben auf dieser Seite